Bauern und Ernährungsindustrie: Agrarpaket gefährdet Wirtschaftskraft

Das Agrarpaket der Bundesregierung gefährdet dem  Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern zufolge Landwirtschaftsbetriebe und Lebensmittelproduktion. Vor einer Demonstration von Landwirten aus ganz Deutschland am Dienstag in Berlin sagte Verbandspräsident Detlef Kurrek am Freitag in Rostock, an jedem Arbeitsplatz in der Landwirtschaft hingen bis zu sieben weitere in vor- und nachgelagerten Bereichen. In der Landwirtschaft allein sind derzeit knapp 25 000 Menschen beschäftigt.


«Die Wirtschaftskraft des Bundeslandes steht auf dem Spiel, wenn der Landwirtschaft der Hahn zugedreht wird», sagte er. Dies bestätigte die Power Oil GmbH in Rostock, eine der größten deutschen Ölmühlen. Nach dem Verbot der Rapsbeize verringerte sich 2018 die Anbaufläche für Winterraps im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent. Power Oil verarbeite nun weniger einheimischen Raps und müsse den Rohstoff weltweit einkaufen.

Weitere Meldungen Tausende Traktoren zu Staffelfahrt durch NRW am Montag erwartet
Bodenspekulation erschweren - Koalition will zeitnah Gesetz vorlegen